Sanierung des Unteren Pochwerkteiches (Gemeinde Langenau) Am Rand der Gemeinde Langenau liegen die Pochwerkteiche. Beide Gewässer haben eine  Gesamtgröße von ca. 8 ha und sind Zeugnisse des Altbergbaus in der Brandter Region. Ihre  hohe ökologische Wertigkeit drückt sich im Vorkommen von mindestens 4 Amphibien- und 3  Reptilienarten aus. Daneben beherbergen die Gewässer eine außerordentlich große  Teichmuschelpopulation. Aus diesen Gründen hat der Naturschutzverband Sachsen e.V. die  Teiche gepachtet. Um die Biotope als solche zu erhalten, fand im Jahr 2001 in Verantwortung unseres Vereines  und unter technischer Leitung des Ingenieurbüros Dr. Schulze, Freiberg eine aufwendige  Sanierung statt, die sowohl durch die Gemeinde Langenau als auch das Regierungspräsidium  Chemnitz finanziell unterstützt wurde.  Seit 1999 war der Damm des  unteren Pochwerkteiches undicht.  Erste Sanierungsmaßnahmen  brachten nicht den gewünschten  Erfolg. Das Wasser floß weiterhin  durch nicht erkennbare Stellen im  Damm ab.  Bevor die Arbeiten im Dezember 2000  beginnen konnten, mußte der Teich  abgelassen werden. Zur Rettung der  Teichmuschelpopulation fanden mehrere  Arbeitseinsätze statt, bei denen Mitglieder  unseres Vereines Tausende Muscheln aus  dem Schlamm bargen und in den  benachbarten Oberen Pochwerkteich  umsetzten. Zuerst wurde der Dammfuß freigebaggert. Danach wurde vor dem Dammfuß eine Schmalwand betoniert. Im Februar 2001 konnte Vollstau erreicht werden. Der Teich ist seitdem dicht.