Naturnahe Entwicklung der Schwarzen Teiche Wegefarth (Gemeinde Oberschöna) Zwischen Bräunsdorf und Wegefarth  (Landkreis Mittelsachsen) liegen die  Schwarzen Teiche als Zeugen ehemaliger  Bergbautätigkeit (Gewinnung von  Aufschlagwasser). Mit der Übernahme durch unseren Verein  wurden die defekten Ständer und  Durchlaßrohre ausgewechselt. Die an landwirtschaftliche Nutzflächen angrenzenden  Ufer erhielten eine Schutz aus einer Totholzhecke mit Einpflanzungen.   An der guten Wasserqualität ist sichtbar, daß sich die Nährstoffeinträge seitdem  deutlich  verringert haben. Damit haben sich die Teiche als ein Refugium für Amphibien  entwickelt. Regelmäßig ist der Eisvogel zu sehen.